FK

Familienkirche Schmuckerau

Fahrradsegnung beim Erntedankfest in der Familienkirche Schmuckerau

Die Familienkirche nahm gemeinsam mit der Radlobby Wiener Neustadt an der Aktion „Radl’n in die Kirche“ teil. Auf das Auto zu verzichten und mit dem Rad zu fahren, ist auch ein Beitrag zur Schöpfungsverantwortung, derer im Rahmen des Erntedankfestes immer gedacht wird.

segnung-img_2640

Kurat Tom Kruczynski hat in seiner Predigt aus der Umweltenzyklika „Laudato Si“ von Papst Franziskus zitiert. Dort betont Papst Franziskus, dass die ökologische Krise und die soziale Krise zwei Seiten derselben Münze sind. Wenn wir uns für die Bewahrung der Schöpfung einsetzen wollen, dann werden wir auch unseren Reichtum mit den Armen der Welt teilen. Und unsere Bemühungen um die Gerechtigkeit in der Welt werden auch die Mühe um den Erhalt der natürlichen Ressourcen für alle mit sich bringen.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
rechts im Bild: Kurat Tom Kruczynski mit der Papst-Enzyklika „Laudato si“
Links im Bild: Hannes Höller von der Radlobby hat zur Klimawandel-Veranstaltung mit Helga Kromp-Kolb am 23. September eingeladen.

Die Schmu-Klang-Band begleitete die zahlreichen Feiernden der Open-Air-Messe:
„Äpfel, Birnen, Trauben, Wein – Halleluja, dafür wolln wir dankbar sein – Halleluja!
Für die Fahrräder der Leut‘ – Halleluja, erbitten wir den Segen heut – Halleluja!“

schmuklang-gemeinde

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Nach der Segnung von über 50 Rädern wurden 10 Sattelschoner verlost (ein Geschenk des Weltladen Wr. Neustadt). Die Sattelüberzüge sind anscheinend auch als Regenschutz für kleine Köpfe benutzbar 😉 !
radl-burschen-img_2654

Nach der Segnung blieb noch Zeit sich zu laben.
20160918_110429
20160918_110420
20160918_110336
20160918_110211

Ein Dank den Initiatoren Hannes Höller und Christoph Watz:
radln_in_die_kirche_radlobby
Fotos (Familienkirche, Hannes Höller, Hubert Zak)

Erstellt von: Tom Kruczynski
am 19. September 2016
kurat(at)schmuckerau.at
Tom Kruczynski