FK

Familienkirche Schmuckerau

TreffpunktSchmuckerau

tp

Der Palmsonntag der Christen erinnert an den Einzug von Jesus nach Jerusalem. Mit ihm beginnt die Karwoche vor Ostern.

Vor rund 2000 Jahren wollte Jesus das Pessachfest in Jerusalem erleben. Als er auf einem Esel in der Stadt ankam, begrüßten ihn die Menschen wie einen König. Zu seinen Ehren legten sie Palmblätter vor ihm auf die Straßen.

Seit 400 nach Christus wird berichtet, dass sich die Christen und Christinnen in Jerusalem auf dem Ölberg versammelten und einen Gottesdienst feierten. Anschließend begleiteten sie den Bischof in feierlicher Prozession in die Stadt, wobei die Kinder Palm- und Olivenzweige in den Händen trugen. Diese Tradition verbreitete sich nach Europa. Im Mittelalter wurde in der Prozession der biblische Einzug nach Jerusalem nachgespielt. Palmzweige gelten als Symbol für Leben, Auferstehung nach dem Tod und Sieg. Man trägt sie am Palmsonntag in den Prozessionen mit, um das biblische Geschehen bildlich darzustellen. In Ermangelung von richtigen Palmzweigen werden in unseren Breiten Palmbuschen mit Palmkätzchen zur Palmprozession mitgebracht.

So zogen auch heuer wieder viele Kinder und Erwachsene der Familienkirche mit ihren Palmbuschen in die Kirche ein und gedachten den Einzug Jesus in Jerusalem. Dabei wurde wieder in mehreren Stationen die Passion gelesen. Vom Verhör des Hohenpriester, wie Jesus von Petrus verleugnet wurde, der Verspottung von den Soldaten bis hin zur Kreuzigung. In der Kirche hörten wir dann vom Tod Jesu.

2018-03-25_Palmsonntag01 2018-03-25_Palmsonntag02
2018-03-25_Palmsonntag03 2018-03-25_Palmsonntag04
2018-03-25_Palmsonntag05 2018-03-25_Palmsonntag06
2018-03-25_Palmsonntag07 2018-03-25_Palmsonntag08
2018-03-25_Palmsonntag09 2018-03-25_Palmsonntag10
Erstellt von: Alexander Gutwillinger
am 29. März 2018
alexander.gutwillinger(at)schmuckerau.at
Alexander Gutwillinger